Text Resize

-A +A

Gemeinsame Erklärung zum Religionsunterricht in NRW

Religionsunterricht in Nordrhein-Westfalen Schulministerin Sylvia Löhrmann hat mit Vertretern der am schulischen Religionsunterricht beteiligten Bekenntnisse die „Gemeinsame Erklärung zum Religionsunterricht in Nordrhein-Westfalen“ unterzeichnet. Die Erklärung bekräftigt die Bedeutung des bekenntnisorientierten Religionsunterrichts für ein friedliches und respektvolles Miteinander.
 
Ministerin Löhrmann betonte, dass der Religionsunterricht an den Schulen seinen festen Platz habe und viele Schulen die in Nordrhein-Westfalen bestehende Möglichkeit nutzen, neben dem katholischen und evangelischen Religionsunterricht auch Angebote für jüdische, islamische und alevitische sowie orthodoxe und syrisch-orthodoxe Bekenntnisse zu machen.

Mit der Erklärung wolle man ein wichtiges gemeinsames Zeichen setzen: „Im Religionsunterricht lernen die Schülerinnen und Schüler, dass universelle Werte wie Mitmenschlichkeit, Respekt und Achtung vor dem Nächsten den Religionen gemeinsam sind. Religionsunterricht trägt dazu bei, eine eigene Wertehaltung zu entwickeln und sie zu reflektieren. Darüber hinaus wird der interreligiöse Dialog an Schulen als Orte religiöser und kultureller Vielfalt gestärkt“, so Löhrmann. „An diesem Markenzeichen Nordrhein-Westfalens wollen wir alle gemeinsam weiter arbeiten.“
 
Religionsunterricht in Nordrhein-Westfalen Die Erklärung wurde unterzeichnet von:

Hans-Josef Becker, Erzbischof des Erzbistums Paderborn, für die katholischen (Erz-) Bistümer in Nordrhein-Westfalen,

Dr. h.c. Augoustinos von Deutschland, Metropolit und Erzbischof, für die Orthodoxe Bischofskonferenz in Deutschland,

Mor Philoxenus Mattias Nayis, Erzbischof der syrisch-orthodoxen Kirche von Deutschland,

Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, für die Evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen,

Dr. Oded Horowitz für die Jüdischen Landesverbände,

Religionsunterricht in Nordrhein-Westfalen Mehmet Soyhun, Vorsitzender des Beirats für den Islamischen Religionsunterricht in Nordrhein-Westfalen,

Aziz Aslandemir, stellvertretender Bundesvorsitzender der Alevitischen Gemeinde Deutschlands.

darüber hinaus den Fachlehrkräften an den Schulen für ihre Arbeit und ihr Engagement.
 
Die „Gemeinsame Erklärung zum Religionsunterricht in Nordrhein-Westfalen“ sowie weitere Informationen zum Religionsunterricht finden Sie unter: www.schulministerium.nrw.de

Hülya Sancak/ Muhabirce- Düsseldorf

MAGAZİN& KÜLTÜR

Jürgen Habermas (1929, Düsseldorf)
Wednesday, 12.05.2021
Frankfurt Ekolü’nün 2. Kuşak temsilcilerinden sosyolog- filozof Jürgen Habermas, Birleşik Arap Emirlikleri’nin verdiği Şeyh Zayed Kitap Ödülü'nü kabul etmeyeceğini açıkladı. Daha önce ödülü kabul...

MEKANLAR&LOCATIONS

Soldan: Attila Koca, İbrahim Aydın, Kürşad Koca
Saturday, 19.09.2020
MUHABİRCE/ NEUKİRCHEN-VLUYN - Duisburg ve çevresi için Neukirchen-Vluyn şehrinde Wilhelm-Reuter-Allee 1 numarada, 12 bin metrekare alan üzerinde açılan düğün ve etkinlik Salonu VIVA Event &...

TOPLUM- GESELLSCHAFT

Ditib Duisburg Merkez Cami
Thursday, 13.05.2021
Almanya'da yaşayan Müslümanlar Ramazan Bayramı namazı kılabilmek için, yaşadıkları kentlerin camilerini doldurdu. Pandemi kuralları nedeniyle bazı camilerde bayram namazı kılınamazken, birçok cami de...

BİLİM & TEKNİK

Prof. Dr. Uğur Şahin ve eşi Dr. Özlem Türeci (solda)
Friday, 19.03.2021
Almanya Cumhurbaşkanı Frank-Walter Steinmeier yeni tip koronavirüs (Kovid-19) aşısını geliştiren Alman biyoteknoloji firması BioNTech'in kurucu ortakları Prof. Dr. Uğur Şahin ve eşi Dr. Özlem Türeci'...

YEMEK KÖŞESİ- KÖSTLICHKEITEN

Sade poğaça
Sunday, 20.12.2020
Malzemeler 2 yumurta akı 2 su bardağı süt 1 bardak su 1,5 su bardağı sıvı yağ (ölçü eritilmiş tereyağı ile karıştırılabilir) 1 paket yaş maya.1 kaşık tuz, 1 kaşık şeker 1 bardak nişasta, aldığı kadar...

DERNEKLER- VEREINE