Text Resize

-A +A

Brücken bauen über kulturelle Grenzen

Brücken bauen über kulturelle Grenzen Jugendliche werden an ihren Schulen zu Kulturübersetzern. Von einem Land in ein anderes auswandern, an einer fremden Schule zurechtkommen, sich neu orientieren.

Diese Erfahrung teilen Türkay (16), Jonas (17) und Nawar (17). Besonders belastend: ihre "Sprachlosigkeit" ohne Deutschkenntnisse in den ersten Wochen in Münster. Heute besuchen sie das Gymnasium Paulinum und die Geschwister-Scholl-Realschule. Sie sind integriert und sprechen nahezu akzentfrei die Sprache der neuen Heimat. Ihre schwierige Anfangszeit aber haben die Drei nicht vergessen. Jetzt wollen sie, unterstützt von ihren Mitstreitern Mustafa und Gheed,  zugewanderten Mitschülern den Start erleichtern.  
 
"Man hat sich schon ein bisschen einsam gefühlt", erinnert sich Türkay. Auch Jonas bestätigt: "Ich war am Anfang so abhängig von anderen.“ Als angehende Kulturübersetzer wollen sie ihre Erfahrungen an ihren Schulen nutzen, um zugewanderten Kindern und Jugendlichen Orientierung in Schule und Schulsystem zu geben.  Auf professionelle Füße gestellt wird ihr Vorhaben mit einem gemeinsamen Projekt vom städtischen Amt für Schule und Weiterbildung und dem Verein "Ethnologie in Schule und Erwachsenenbildung" (ESE).
KULTURÜBERSETZER
Der Verein ESE bildet die Jugendlichen in Sachen Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz weiter - sie lernen andere Kulturen verstehen und sammeln Erfahrungen, um Flüchtlingskindern  -  ähnlich wie Paten -  im Schullalltag zur Seite stehen zu können. Dass alle mindestens eine zuwanderungsrelevante Sprache beherrschen, spielt dabei eine wichtige Rolle. Am Ende der Schulung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.
 
Der Verein  ESE führt seit vielen Jahren zum Thema Interkulturelles und globales Lernen Projekte an Schulen durch.  Das städtische Schulamt fördert das Projekt „Kulturübersetzer“ und hat den Kontakt zu den Schulen, darunter auch das Gymnasium Wolbeck, und den begleitenden Pädagogen hergestellt.
 
Türkay, Jonas und Nawar investieren für dieses Engagement in ihre Freizeit. Schultern zusätzliche Aufgaben -  freiwillig neben ihren täglichen Pflichten in Schule und Unterricht.  Sie wollen etwas zurückgeben an andere Kinder, die heute in der Situation sind, wie sie es früher selbst waren. Muhabirce/ Münster

MAGAZİN& KÜLTÜR

Asil ve yedek finalistler (soldan) Ceyda, Linda, Şevki ve Yasin
Thursday, 12.12.2019
4. Sinemanın Kral ve Kraliçesi Yarışması’nın 2020 finali için geri sayım başladı. İstanbul’da dördüncü kez yapılacak olan yarışma için başvurularda bütün hızıyla devam ediyor. Yarışma için Türkiye’...

MEKANLAR&LOCATIONS

Çay bahçesinde çaylar semaverden
Saturday, 15.06.2019
Duisburg'un Hamborn semtindeki İltis Park'ta hizmet veren çay bahçesi, semaver çayı ve nargile servisiyle vatandaşların yoğun ilgisiyle karşılaşıyor. Duisburg'un Hamborn ile Neumühl semtleri arasında...

TOPLUM- GESELLSCHAFT

Almanlar Türkiye’den vazgeçemiyor
Thursday, 12.12.2019
Almanların tatil için yoğun şekilde Türkiye’ye talep göstermesi, "Türkiye’nin eski gücüne geri döndüğü" şeklinde yorumlandı. Alman Seyahat Acenteleri Birliğinden (DRV) yapılan açıklamada, Almanların...

BİLİM & TEKNİK

Yapay kalp cerrahı Dr. Dilek Gürsoy’a Alman Tıp Ödülü verildi
Tuesday, 19.11.2019
Yapay kalp cerrahı Dr. Dilek Gürsoy, Almanya'nın Düsseldorf kentinde düzenlenen törenle Alman Tıp Ödülü'nü aldı. Düsseldorf Kongre Merkezi'ndeki törende "German Medical Award 2019" ödülüne layık...

YEMEK KÖŞESİ- KÖSTLICHKEITEN

Özellikle çocuklar doğru ekmekle doğru şekilde beslenmeli
Friday, 22.02.2019
Ankara'da 12 yıldır ekmek sektöründe bulunan Mine Ataman (40), Anadolu'da ekmeklerin ekşi maya ve uzun fermantasyonlarla yapıldığını söyleyerek, "Ekşi maya ve uzun fermantasyonla ekmek yaptığımızda...

DERNEKLER- VEREINE

POYAD’tan Kaz Gecesi hazırlığı
Saturday, 30.11.2019
Duisburg’ta faaliyet gösteren Ardahan Posof Kültür Derneği (POYAD) 12 Ocak 2020 tarihinde gerçekleştirmeyi planladığı Kars, Ardahan, Posof Kaz Gecesi'nin tanıtımını yapmak için dernek lokalinde bir...