Text Resize

-A +A

Top-Gefährder nach Marokko abgeschoben

Top-Gefährder nach Marokko abgeschoben In der vergangenen Woche ist der Kopf der „Düsseldorfer Zelle“ der Terrororganisation Al-Qaida, Abdeladim E.-K., nach Marokko abgeschoben worden.

E.-K. wurde nach drei Jahren Untersuchungshaft 2014 vom Oberlandesgericht Düsseldorf unter anderem wegen mitgliedschaftlicher Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung im Ausland und Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat im Bundesgebiet zu neun Jahren Haft verurteilt. Mit Zustimmung des Generalbundesanwaltes konnte nach Verbüßung von mehr als acht Jahren seine Rückführung aus der Strafhaft erreicht werden. Integrations- und Flüchtlingsminister Joachim Stamp: „Die Landesregierung geht mit aller Härte gegen ausländische Intensivstraftäter, Straftäter und Gefährder vor. Dies zeigt auch die Rückführung dieses Top-Gefährders.“
 
Mit der Rückführung von Abdeladim E.-K. hat Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr bereits sieben Gefährder abgeschoben. Damit steht Nordrhein-Westfalen bundesweit an der Spitze. Minister Stamp: „Ziel der Landesregierung ist es, alle aufenthaltsrechtlichen Maßnahmen auszuschöpfen, um ausländische Gefährder ausreisepflichtig zu machen und abzuschieben.“

INSGESAMT 3.493 ABSCHIEBUNGEN
Einer Abschiebung können Aufenthaltsrechte oder laufende Asylverfahren, aber auch tatsächliche Gründe wie Strafhaft oder fehlende Identifikations- und Reisedokumente entgegenstehen. Auch eine fehlende Rücknahmebereitschaft verschiedener Herkunftsländer ist ein ernsthaftes Problem. Hier brauchen die Bundesländer diplomatische Unterstützung durch den Bund.
 
Insgesamt gab es in diesem Jahr bisher 3.493 Abschiebungen aus Nordrhein-Westfalen (Stand: 30. Juni 2019). Im ersten Halbjahr 2019 entfielen damit 30,4 Prozent der bundesweiten Abschiebungen auf Nordrhein-Westfalen. Auch bei den geförderten freiwilligen Ausreisen steht Nordrhein-Westfalen in diesem Zeitraum an erster Stelle (28,9 Prozent).

Muhabirce/Foto: Land NRW / R. Sondermann-DÜSSELDORF

 

MAGAZİN& KÜLTÜR

19. Uluslararası Frankfurt Türk Film Festivali’nin programı belli oldu
Thursday, 12.09.2019
Kültürlerarası Transfer Derneği tarafından TÜRSAK Vakfı Türkiye proje ortaklığıyla düzenlenecek 19. Uluslararası Frankfurt Türk Film Festivali’nin programı belli oldu. Hüseyin Sıtkı başkanlığında 27...

MEKANLAR&LOCATIONS

Çay bahçesinde çaylar semaverden
Saturday, 15.06.2019
Duisburg'un Hamborn semtindeki İltis Park'ta hizmet veren çay bahçesi, semaver çayı ve nargile servisiyle vatandaşların yoğun ilgisiyle karşılaşıyor. Duisburg'un Hamborn ile Neumühl semtleri arasında...

TOPLUM- GESELLSCHAFT

Almanya'da camilere yine bomba ihbar yapıldı
Saturday, 14.09.2019
Almanya'nın Duisburg kentinde DİTİB Merkez Cami ve Berlin'de Şehitlik Camisi'ne dün elektronik posta ile bomba ihbarı yapılırken, polis ekiplerinin aramasının ardından her iki ihbarın da asılsız...

BİLİM & TEKNİK

Müzede El-Cezeri’ye ait Filli Su Saati"nin bir replikası müze girişinde ziyaretçileri karşılıyor
Tuesday, 03.09.2019
İslam medeniyetinin bilim ve teknoloji alanında oluşturduğu benzersiz birikimin ürünleri, İslam Bilim ve Teknoloji Tarihi Müzesi'nde sergileniyor. İslam bilim tarihi araştırmacısı Prof. Dr. Fuat...

YEMEK KÖŞESİ- KÖSTLICHKEITEN

Özellikle çocuklar doğru ekmekle doğru şekilde beslenmeli
Friday, 22.02.2019
Ankara'da 12 yıldır ekmek sektöründe bulunan Mine Ataman (40), Anadolu'da ekmeklerin ekşi maya ve uzun fermantasyonlarla yapıldığını söyleyerek, "Ekşi maya ve uzun fermantasyonla ekmek yaptığımızda...

DERNEKLER- VEREINE

T.C Essen Başkonsolosluğu Çalışma Ataşesi Osmanbey Şahin
Tuesday, 03.09.2019
Temmuz Agustos sayımızda Türkiye’den emeklilik konusunu işlemiştik. Artık, tek maaşın, tek emekliliğin, yetmediği ekonomik koşullar, insanları alternatif gelir kaynakları aramaya yöneltiyor. Almanya’...